492697_web_R_K_by_Stefan Bayer_pixelio.de

Ruhestörung

Ruhestörung bedeutet, dass eine Belästigung anderer Personen durch einen zu hohen Schalldruckpegel besteht. Der Schalldruckpegel wird in Dezibel gemessen. Ein angenehmer und leiser Schallpegel ist bis 55 Dezibel gegeben. Alles was darüber liegt kann von dem menschliche Gehör schon als unangenehm und störend empfunden werden. Zu bestimmten Uhrzeiten muss besondere Ruhe eingehalten werden. Dies ist von 22 bis 6 Uhr der Fall. Aber auch die Mittagsruhe von 13 bis 15 Uhr darf nicht gestört werden. Ebenso gibt es in manchen Bundesländern die Sonn- und Feiertags Ruhezeit. In diesen Zeiten muss auf laute Geräusche, wie zum Beispiel Rasenmähen, verzichtet werden. Hält sich jemand nicht an dieses Gesetz, der begeht eine Ruhestörung. Diese kann mitunter auch strafrechtlich verfolgt werden, wenn es sich beispielsweise um Wiederholungsfälle handelt. Ebenso können Bußgelder verhängt werden. Über die jeweiligen Verordnungen zur Ruhestörung kann man sich auch bei der Gemeinde informieren.

Foto: © Stefan Bayer  / pixelio.de




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑