Schallisolierung für Wand in der Übersicht

Schallisolierung für Wand in der Übersicht

Dünne Wände in Altbauten oder auch in Neubauten, bei denen wenig Wert auf Schalldämmung gelegt wurde, lassen hier und da störende Geräusche von nebenan erklingen.

Der eigene Lärm kann bei schlechter Dämmung allerdings ebenso nach außen dringen, auch wenn dies unerwünscht ist. Aus diesem Grund ist es eine Notwenigkeit, eine gute akustische Dämmung beziehungsweise Dämpfung zu integrieren, um in den eigenen vier Wänden zur Ruhe zu kommen. Denn es ist bekannt, dass zu viel Lärm krank machen kann.

Was tut man als Betroffener also dagegen? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Dämmung umzusetzen. Neben Dämmschaummatten gibt es auch Schallabsorber. Dämmschaummatten sind eher ein praktischer Weg, um Lärm zu mindern, wohingegen Schallabsorber sogar als Designobjekte angesehen werden und wie ein Kunstwerk die Wand verzieren. Diese beiden Möglichkeiten als Schallisolierung für die Wand werden im Folgenden näher beschrieben.

Schallisolierung für Wand: Dämmschaummatten

Eine optimale akustische Dämmung für die Wand gelingt am besten durch Dämmschaummatten. Diese können teil- oder vollflächig auf eine Wand oder mehrere Wände angebracht werden und vermindern sowohl die Lautstärke durch äußere Einflüsse als auch die eigenen Geräusche, die nicht nach außen dringen sollen.

Ein Nachteil ist allerdings, dass sie eher nicht so schön anzusehen sind. Mit ihrer meist schwarzen glatten Oberfläche dienen sie hauptsächlich dem Zweck.

Schallabsorber: Wand und Nachbarwand

Schalabsorber verbessern nachträglich die Akustik eines Raumes, ohne eine große Baumaßnahme in Angriff zu nehmen. Sie können nach Maß und eigener Wunschvorstellung angefertigt werden. Oft bringen Kunden ihre eigenen Vorlagen für ein Wunschmotiv mit.

Somit wird ein nützlicher Schallabsorber für die Wand zu einem Kunstwerk in den eigenen vier Wänden. Außerdem gibt es allergikerfreundliche Materialien, was dieses Produkt geeignet für jeden macht.

Bevor sich für eine bestimmte Variante entschieden wird, ist es unerlässlich, sich vorher zu informieren, um enttäuschende Fehlkäufe zu vermeiden. Um also das passende Produkt zu finden, schaut man sich zunächst verschiedene Vorschläge an und achtet dabei insbesondere auf das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Eine gute Hilfestellung bei der Entscheidung für eine Wand Schalldämmung, die den Nachbar ruhig schlafen lässt bieten die Produktdetails oder der Fachmann im Markt. Für Sie im Folgenden die beiden besten Schallisolierungen für die Wand:

Sinuslive DSM Dämmschaummatte, 1000x500x11mm, selbstklebend

Sinuslive DSM Dämmschaummatte, 1000x500x11mm, selbstklebend
  • Dämmschaummatte, selbstklebend, 1000x500x11mm
  • Stärke: 11mm
  • Schwer entflammbar und ölresistent nach DIN MVSS 302.

Sinuslive DSM Dämmschaummatte: Dieses Produkt ist offenporig. Die Vorderseite hat eine schwarze Haut und die Rückseite ist selbstklebend. Es ist geruchslos, schwer entflammbar und ölresistent. Die Maße betragen 1000x500x11mm. Die Handhabung ist sehr einfach.

murando Akustikbild Strand 225x90 cm Bilder Hochleistungsschal...

murando Akustikbild Strand 225x90 cm Bilder Hochleistungsschal...
  • GESAMTFORMAT: Maße der Akustikbilder - ca. 225x90 cm (BxH) - (45x90 45x90 45x90 45x90 45x90). Gewicht: 9,6 kg pro Quadratmeter
  • RAUMAKUSTIK: Das Akustikbild sorgt für besseren Schallschutz in jedem Raum. Der Nachhall und Geräuschpegel wird gemindert, was zur besseren Sprachverständlichkeit sowie Förderung der Konzentration und Produktivität des Teams führt
  • EIGENSCHAFTEN: Hochwertiges, strapazierfähiges Material. Leinwandbild mit rundumlaufendem Motiv. Aufgespannt auf eine 25 mm schallabsorbierende Holzfaserplatte. Allergiker- und umweltfreundliche Verarbeitung. Ausgezeichnet als Schallabsorber

murando Akustikbild Natur Schallisolierung Wand: Dieses Produkt besteht aus hochwertigem und strapazierfähigem Material. Es verbessert den Schallschutz in jedem Raum und wertet diesen nebenbei auf. Die Maße können unterschiedlich gewählt werden. Es fällt allerdings zu dem vorherigen Produkt etwas teurer aus.

Altbau Wand isolieren: Vorgehensweise

Insbesondere ältere Gebäude haben keine gute Schall- und Wärmeisolierung. Allein schon die hauseigenen Geräusche können in einem Altbau störend sein. Beispiele für solche Störgeräusche sind alte Rohre, Heizungen, Abflüsse, Fenster und Türen sowie Elemente am Hausdach.

  • Um dem entgegenzuwirken, bedarf es einer Dämmung der Innenwände.
  • Es reichen bereits fünf Zentimeter Dämmung an der Innenwand aus, um 50 Prozent mehr Isolierung zu erzielen und den Schallschutz den Räumen zu verbessern.
  • Dies wirkt sich nicht nur positiv auf die Wärmeisolierung aus, sondern auch auf die Akustik der Innenräume und den Lärm von außen.

Doch muss man dafür eine teure Firma beauftragen oder kann man schallisolierte Wände selbst bauen? Ein Eigenbau ist durchaus möglich.

Schallisolierte Wand selbst bauen

Eine gute Schallisolierung für Wände zu bauen ist einfacher als gedacht und bedarf keiner teuren Firma, sondern kann nach kurzem Einlesen selbst erledigt werden. Es muss zwar mehr eigene Zeit aufgewendet werden, doch so können Kosten gespart werden.

Um die Wände gegen Schall zu dämmen, gibt es beispielsweise folgende drei Möglichkeiten:

  • Eine massive zweite Wand bauen.
  • Eine Vorsatzschale bauen.
  • Die bestehende Wand mit schallbrechenden Elementen beschichten.

Bei der ersten Variante setzt man vor die bestehende Wand eine zweite massiv gemauerte Wand. Dies dient dazu, dass die Wandstärke verdoppelt wird und sich somit die Lärmdurchlässigkeit halbiert. Eine etwas dreckige und zeitintensive Methode, aber im Endeffekt sehr stabil.

Die zweite Variante schlägt vor, eine Vorsatzschale zu bauen. Hierbei wird eine Unterkonstruktion, bestehend aus Latten oder Trockenbauprofilen, hergestellt. Zwischen diese Profile werden Dämmstoffmatten geklemmt. Abschließend wir die Wand mit beispielsweise Gipskartonplatten verkleidet. Folglich wird die Schall- und Wärmeisolierung verbessert.

Schallbrechende Elemente als Akustikdämmung für Wand

Die dritte und einfachste Variante für Schalldämmung zum Nachbarn ist das Beschichten mit schallbrechenden Elementen. Wie bereits erwähnt, können hierfür Dämmschaummatten oder Schallabsorber verwendet werden. Ein weiteres Beispiel wäre eine Noppenschaummatte. Diese bewirkt durch ihre Form und den vielen parallel angeordneten Noppen die maximale Verbesserung der Raumakustik und verhindert somit das Nachschallen der Geräusche im Raum.

Kosten einer Schallisolierung für Wand

Die Kosten für die Schallisolierung eines Raumes hängen von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen liegt es an der Art sowie dem Umfang der Isolierung und zum anderen daran, ob diese für Privaträume oder Büros verbaut werden.

Bei Privaträumen spielt natürlich der bauliche Zustand der Räume eine große Rolle. Der entscheidende Punkt ist somit die Wahl des Produkts. Wählen Sie für die Isolierung eine gemauerte zweite Wand oder lediglich ein Element, das sich leicht anbringen lässt und keine weiteren Hilfsmittel notwendig macht.

Man kann somit grob sagen, dass zwischen 2 Euro und 160 Euro die Preise schwanken, aber nach eigenen Wünschen problemlos weiter in die Höhe steigen können. Dies macht es schwierig, konkrete Kosten zu nennen. Im Folgenden finden Sie weitere Produkte, die für die Schallisolierung genutzt werden können:

6 Basotect ® G+ Schallabsorber 3D-Set Hexagon Akustik Element...

6 Basotect ® G+ Schallabsorber 3D-Set Hexagon Akustik Element...
  • Technische Daten Basotect
  • Brandeigenschaften Basotect: DIN4102-1: B1, FMVSS 302 u.a. - Temperaturbeständig: bis + 240°C
  • Farbe: hellgrau - Raumgewicht: ca. 9 kg/m³ - Nach Öko-Tex Standard 100

Noppenschaumstoff (ca.100cm x 200cm x 3cm) Akustik Schaumstoff...

Noppenschaumstoff (ca.100cm x 200cm x 3cm) Akustik Schaumstoff...
  • EXZELLENTE SCHALLDÄMMUNG - Wirkungsvoller Schallschutz dank hochwertigem Schallabsorptionsmaterial
  • GEPRÜFTE UND ZERTIFIZIERTE QUALITÄT - Schadstoff geprüft nach Öko-Tex Standard 100 - Prüf-Nr. 0110048 - Made in Germany
  • LEICHTE ANBRINGUNG - Kleiden Sie im Handumdrehen ihre Wand, die Decke oder den Fußboden mit schallisolierenden Akustikmatten aus

Fazit

Mit der passenden Dämmung können Sie jegliche unerwünschte Geräusche verstummen lassen. Ob im Altbau oder im Neubau, die Schalldämmung lässt sich nachträglich problemlos nachrüsten ohne größere Baumaßnahmen anzugehen.

Die Kosten richten sich nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. Sie entscheiden, ob Sie eine stabile dauerhafte Lösung möchten oder sich lieber für ein Kunstwerk im Raum entscheiden.