684858_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de

Miete kürzen wegen Lärmbelästigung

Wenn man sich nach einem stressigen Arbeitstag auf seine eigenen vier Wände und etwas Ruhe freut und diese Ruhe dann wegen Lärmbelästigung nicht bekommt, kann dies schon sehr nervenaufreibend sein. Je nachdem um welche Art von Lärm es sich handelt, kann man in einzelnen Fällen die Mietkosten mindern. Handelt es sich beispielsweise um Lärm, der von Kindern erzeugt wird oder um ein Instrument, kann man hier nur eingeschränkt dagegen vorgehen. So sind Ruhezeiten von 22 bis 6 Uhr und 13 bis 15 Uhr einzuhalten, doch Kinder kann man selbstverständlich auch während dieser Zeiten nicht komplett ruhigstellen, von daher muss Kinderlärm im Regelfall hingenommen werden. In manchen Bundesländer darf auch an Sonn- und Feiertagen nicht musiziert werden. Bei Baulärm hat man schon bessere Chancen auf eine Mietminderung, hierbei ist allerdings auch abzuwägen um welche Art von Lärm es sich handelt und zu welchen Zeiten der Lärm stattfindet. Außerdem kommt es darauf an, ob man vor dem Unterschreiben des Mietvertrags über eventuelle Lärmquellen hingewiesen wurde oder ob man nicht damit rechnen konnte.

Foto: © Rainer Sturm  / pixelio.de




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑